Hintergrund blau.png
Reignale.png
Kuh_trinkt.png
3.png

Eine Milchkuh, wie ich es bin, gibt in 305 Laktationstagen, das sind die Tage von der Geburt eines Kälbchens bis 60 Tage vor der Geburt des nächsten Kälbchens, durchschnittlich an die 20-25 Liter Milch am Tag.

 

Das sind 6.000-7.500 Liter Milch im Jahr. Die Leistung hängt aber sehr stark von der Rinderrasse und der Fütterungsart ab. So kann eine extensiv gefütterte Kuh jährlich 4.500 Liter Milch geben (was gut für ein Kalb reicht) während eine intensiv gefütterten Kuh locker 12.000-14.000 Liter und teilweise sogar bis zu 19.000 Liter schafft.

BioWiesenMilch_Logo.png
20220329_191244000_iOS.jpg

Nachdem am Hof von Robert, wo ich im Winter wohne, auf Silofutter verzichtet wird, sind wir eher bei einer Jahresleistung von 6.000 Liter. Allerdings ist nachgewiesen, dass genau diese Heumilch und die Alm- bzw. Weidemilch ohne Silofutter, doppelt so viel Omega3 Fettsäuren und Linolsäure enthält. Das macht die Kühe gesunder und die Milch bekömmlicher für den Menschen. Ganz besonders ist, dass wir Biowiesenmilch Bauernhof sind, das habe ich euch eh schon erzählt. Hier bekommt ihr ein bisschen mehr Einblick in die ganze Materie:

Das ist Bauer Robert

PFeil 2.png

Eine Milch, die allen etwas Gutes tut, das klingt ja voll KUHL oder? Wir als Bio Wiesenmilch-Kühe habens einfach besser. Wir leben in aller Ruhe und total stressfrei im schönen, nachhaltigen bewirtschafteten Berggebiet im Seebachtal. Unsere Kräuter haben wirkliche Kraft in sich, und davon gibt es auf unserer Weide gibt es sehr viele verschiedene, die einfach nur unfassbar gut schmecken.

Kuuhle Links.png
Schule auf der Alm.png
almwirtschft.png